Zebra-Fliegendecken – was steckt dahinter?

Zebra-Fliegendecke THERMO MASTER schwarz-weiß

Bald ist es wieder soweit: Die Weidesaison steht vor der Tür und unsere Vierbeiner können sich endlich wieder am leckeren, saftigen Grün erfreuen. Doch leider bringt der Sommer auch ein großes Problem mit sich: Fliegen, Mücken, Bremsen und andere lästige Insekten, die unseren Pferden das Leben schwer machen. Zum Glück gibt es mittlerweile einige innovative Erfindungen, die Abhilfe schaffen sollen.

DECKEN IM ZEBRA-LOOK

Seit einigen Jahren sieht man sie immer häufiger friedlich auf unseren heimischen Koppeln grasen: Vermeintliche „Zebras“, welche sich bei näherem Betrachten jedoch schnell als gewöhnliche Pferde herausstellen, die Decken im flotten Streifenlook tragen. Zunächst möchte man meinen, dies hätte vor allem modische Gründe, doch die schicken Zebra-Decken haben tatsächlich einen großen Nutzen für das Pferd: Sie helfen nämlich dabei, Plagegeister wie Mücken und Bremsen davon abzuhalten, sich auf dem Pferd niederzulassen. Aufgrund ihrer Facettenaugen sehen Insekten ganz anders als wir und werden durch das Streifenmuster beim Anflug verwirrt – aus diesem Grunde vermeiden sie die Landung auf den schwarz-weißen Streifen und das Pferd wird von den nervigen Plagegeistern weitgehend verschont.

ZEBRA-DECKEN FÜR JEDEN ZWECK

1. Für den Weidegang besonders gut geeignet sind Fliegendecken mit Kreuzbegurtung, wie zum Beispiel die Felix Bühler Fliegendecke Combo Savannah“. Dank ihrer Begurtung macht die Decke jede Bewegung mit und wird durch die Gurte und den Schweifriemen trotzdem sicher an ihrem Platz gehalten. Auch der Pferdehals wird sicher vor Insekten geschützt, da die Decke ein fixes Halsteil besitzt, das sich mit Hilfe von Klettverschlüssen gut an den Hals anpassen lässt.

2. Für „unterwegs“ eignet sich die THERMO MASTER Fliegen-Ausreitdecke Zebra, mit der man auch im Sommer ungestört ausgedehnte Ausritte in der Natur genießen kann. Sie besitzt eine für Englischsättel passende Aussparung und schützt dank des fixen, verstellbaren Halsteils ebenfalls die Halspartie des Pferdes. Die leichte Fliegendecke wird durch den Stirnriemen und einen doppelten Brustverschluss am Platz gehalten und passt sich auch beim Reiten gut den Bewegungen des Pferdes an.

3. Sollte das Wetter im Sommer doch mal etwas wechselhafter ausfallen, dient die 2 in 1 Decke Buzz-off Rain Zebra von bucas nicht nur als effektiver Fliegenschutz, sondern auch als Regenschutzdecke und ist daher besonders gut für Pferde geeignet, die im Sommer hauptsächlich draußen gehalten werden. Der obere Teil der Decke ist aus einem wasserdichten, atmungsaktiven Material gefertigt, das einen Hitzestau unter der Decke verhindert, während der untere Teil aus schwarz-weiß gestreiftem Netzmaterial besteht, das zuverlässig Fliegen fernhält. Optional lässt sich ein passendes Halsteil befestigen, das auch den Halsbereich schützt.

4. Wer lieber eine Decke bevorzugt, die ein fixes Halsteil besitzt, sollte zur Fullneck-Version der bucas Buzz-off Zebra greifen. Diese ist aus einem Stück gefertigt und sorgt durch das witzige Zebramuster für zuverlässigen Schutz gegen Fliegen. Das feinmaschige Gewebe schützt zudem vor schädlicher UV-Strahlung. Im Schulterbereich besitzt die Decke eine Falte für optimale Bewegungsfreiheit und ist mit einem Nylon-Futter gefüttert, das Scheuerstellen verhindern soll.

5. Passend zur bucas Buzz-off Rain Zebra und Fullneck Zebra ist die Ausreitdecke Buzz-off Riding Zebra, die auch auch beim Reiten die Vorzüge der Buzz-off Decken von bucas bietet: Sie besteht aus einem atmungsaktiven, feinmaschigen Material, das nicht nur vor Fliegen, sondern auch vor UV-Strahlung schützt. Die zweiteilige Decke kann je nach Bedarf als reine Nierendecke verwendet werden – man hat jedoch auch die Möglichkeit, den vorderen Teil des Pferdes zu schützen, indem  man den Vorderteil locker über den Pferdehals zieht und mit Klettverschlüssen am hinteren Teil der Decke befestigt. Eine zusätzliche Befestigung am Sattel ist deshalb nicht erforderlich. Somit ist das Pferd auch beim Ausreiten bestens vor Fliegen geschützt.

 

 

Google+
YouTube
Instagram

Geschrieben von Evi

Evi ist unser Cowgirl im Blogger-Team. Sie liebt den Western-Lifestyle nicht nur - sie lebt ihn auch! Evi betreibt eine kleine Quarterzucht und kennt sich sowohl mit Aufzucht, Jungpferden und allen Themen rund um Pferdehaltung hervorragend aus. Seit 2014 ist sie als Veranstaltungskauffrau in unserer Eventabteilung tätig und bildet nebenbei Westernpferde aus. Viele wertvolle Tipps u.a. zu Bodenarbeit, Parelli, Join Up und auch Geitners Dualaktivierung gibt sie euch in unserem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.