Kategorien
Allgemein

Reithelm Ratgeber – Testratgeber

Du bist auf der Suche nach einem neuen Reithelm, weißt aber nicht, auf welche Kriterien du achten solltest, damit dir der Helm den besten Schutz bei bestem Tragekomfort bietet? In unserem Reithelm-Ratgeber beantworten wir dir alle Fragen rund ums Thema Reithelme.

Welche Reithelm-Arten gibt es?

Du suchst einen klassischen, sportlichen Helm ohne viel Schnick-Schnack? Oder eher ein stylisches Modell mit glitzernden Designelementen? In Kindergröße oder Unisex? Fürs Freizeitreiten, Vielseitigkeit oder Western? Wir stellen dir verschiedene Reithelm-Arten vor.

2. Worauf muss ich beim Reithelm-Kauf achten?

Wie du herausfindest, ob der Helm den aktuellen Sicherheitsstandards entspricht und wie du die richtige Reithelm-Größe ermittelst, zeigen wir dir hier.

 

 

 

3. Welches Reithelm-Zubehör brauche ich?

Auf welche Extras solltest du beim Kauf achten? Welchen Mehrwert liefern dir Kinnschutz, Belüftungssystem oder ein Visier? Wir haben alle wichtigen Infos zusammengefasst.

 

 

 

4. Reithelm-FAQ

Den perfekten Reithelm zu finden, ist gar nicht so einfach. Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir dir alle wichtigen Fragen und Antworten zusammengestellt.

Reithelm-Arten

Reithelme sind sowohl in der Reitsport- als auch in der Fahrsportszene ein unverzichtbares Muss für die eigene Sicherheit. Wer einen neuen Reithelm kaufen möchte, sieht sich mit einem breiten Angebot, unzähligen Empfehlungen und Details konfrontiert.

Welcher Reithelm ist denn nun der Richtige für mich? In dieser Zusammenfassung stellen wir die verschiedenen Reithelm-Arten und deren Einsatzzwecke vor.

Übersicht/Inhalt

1. Hartschalenreithelme 2. In-Mold-Reithelme

3. Hybridreithelme 4. Vielseitigkeitsreithelme

5. Westernreithelme 6. Kinderreithelme

Hartschalenreithelme

Hartschalen-Reithelme zeichnen sich durch eine Hartplastik- (häufig Polycarbonat) oder Karbon-Außenschale aus, die in einem mehrstufigen Fertigungsverfahren direkt mit der EPS-Innenschale verklebt wird. Das Ergebnis sind Reithelme mit schlagfester, widerstandsfähiger Außenseite und stoßabsorbierender sowie thermoisolierender Innenseite.

Für Ventilation und Temperaturausgleich sorgen eingearbeitete Belüftungssysteme, die je nach Reithelm-Modell, zwischen Innen- und Außenschale platziert werden können.

Das Gewicht der Hartschalen-Reithelme liegt etwas über dem der In-Mold-Reithelme.

Gewicht: 400 ? 500g

Schlagfestigkeit: *****

Preis: von?.. bis?.

In-Mold-Reithelme

Ein in In-Mold-Technology gefertigter Reithelm vereint höchste Schlagfestigkeit mit minimalem Gewicht. Bei der Herstellung eines In-Mold-Reithelms wird die expandierte Polystyrol (EPS)-Innenschicht direkt in die dünne Polycarbonat (PC) Außenschale innerhalb eines Fertigungsschrittes eingeschäumt und verschweißt. Die daraus resultierende Helmkonstruktion ist äußerst stabil, da Außenschale und Innenschicht vollständig miteinander verbunden sind. Explizit die Schutzwirkung bei Stürzen auf spitze Gegensände (z.B. Sturz im Gelände auf einen Stein) liegt höher als bei Reithelmen die nicht im Verbund verschweißt sind.

Um das Gewicht des Reithelms zu minimieren, wird die Außenschale bewusst sehr dünn gehalten. Diese Bauweise kommt nicht nur bei Reithelmen zum Einsatz, sondern auch bei Fahrrad-, Kletter- oder Skihelmen.

Gewicht: ca. 200g

Schlagfestigkeit: ***

Preis: von?.. bis?.

Hybridreithelme

Die innovative Kombination aus leichter In-Mold-Konstruktion mit der äußerst schlagfesten Hartschalen-Außenschale, vereint die effektivsten Eigenschaften beider Bauweisen.

Der obere Kopfbereich des Hybrid-Reithelms ist in robuster Hartschalen-Konstruktion gefertigt und wird im unteren Segment durch eine In-Mold-Außenschicht ergänzt. Für eine angenehme Ventilation, sowohl bei hohen Außentemperaturen als auch bei Anstrengung, sorgen integrierte Belüftungssysteme, die sich je nach Modell und Reithelm-Hersteller, in ihrer Konstruktion und Positionierung unterscheiden können.

Gewicht: 300-400g

Schlagfestigkeit: ****

Preis: von?.. bis?.

Vielseitigkeitsreithelme

Im Turniersport der Vielseitigkeitsreiterei ist sowohl das Tragen eines Geländehelms, als auch einer Sicherheitsweste, Pflicht. Aufgrund der Fatalität im Falle eines Sturzes werden heutzutage auch Air-Bag-Westen sowie eine Medical Card mit allen wichtigen Informationen für die medizinische Erstversorgung, getragen.

Eine glatte, äußerst schlagfeste und robuste Außenschale zeichnet Reithelme aus, die speziell für Military- bzw. Vielseitigkeitsreiten gefertigt werden. Während Hartschalen-Reithelme auch mit einer strukturierten Oberfläche erhältlich sind, werden Geländehelme mit einer glatten, leicht zu reinigenden Oberfläche produziert. Belüftungssschlitze sorgen für eine optimale Luftzirkulation und einen kühlen Kopf, wenn es im Training oder auf dem Turnier anstrengend wird. Reithelm-Überzüge mit Schirm sind in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen erhältlich.

Kinderreithelme

Ein Reithelm für Kinder gehört, wie auch Reithose, Reitschuhe und Reithandschuhe, zur Grundausstattung. Ebenso wie Sicherheitswesten oder Rückenprotektoren, dient der Reithelm dem Schutz vor Verletzungen bei Stürzen oder Unfällen am Boden. Insbesondere die Gefahr durch Hufschlag sollte beim Umgang mit dem Pferd nicht unterschätzt werden.

Um den Kindern neben Sicherheit auch Tragekomfort beim Reiten zu verschaffen, sollte ein Kinder-Reithelm stoßabsorbierend, schlagfest und mit einem Belüftungssystem ausgestattet sein. Unabhängig von Modell und Hersteller können Kinder-Reithelme das ganze Jahr über getragen werden. Worauf beim Kauf eines Reithelms speziell für Kinder geachtet werden sollte, wie man die richtige Größe eines Reithelmes ermittelt und welche Eigenschaften er mitbringen sollte, erfahren Sie hier.

Gewicht: 300-400g

Schlagfestigkeit: ****

Preis: von?.. bis?.

Westernreithelme

Sturzgefahr besteht im Reitsport immer; unabhängig von der Reitweise. Insbesondere jedoch beim Anreiten, Arbeit und Training sehr junger Pferde, der Korrekturarbeit von unerwünschten und teils auch gefährlichen Verhaltensweisen sowie natürlich risikoreichen Westernreitdisziplinen wie Barrel-Racing, Stunt- oder Trickreiten. Auch wenn das Tragen eines Reithelms von der EWU bislang nur empfohlen wird und nur in Disziplinen wie den Walk-Trot-Klassen sowie für jugendliche Turnierteilnehmer der B-Klasse, vorgeschrieben wird, sollte in Punkto Sicherheit keine Ausnahme gemacht werden. Da ein Westernhut keinen ausreichenden Schutz vor Kopfverletzungen bietet, versuchen sich die Hersteller von Reithelmen im Design der klassischen Reithelme dem Westernlook stilistisch anzunähern. Daraus resultieren meist in warmen Brauntönen gehaltene, teils mit Western-affinen Details und Verzierungen versehene Reithelme die erfolgreich die Brücke zwischen Westernvibe und bewährter Reithelm-Technologie schlagen. Die Ermittlung der richtigen Reithelmgröße erklären wir in unserem Größenrateger.

 

Sicherheit und Schutz haben im Pferdesport oberste Priorität!
Ein Reithelm kann vor lebensgefährlichen Kopfverletzungen schützen,
daher sollte eine Reitkappe zur Grundausstattung eines jeden Reiters gehören.

Kategorien
Insider-Tipps Kaufberatung

Ratgeber: Unterstützung für Sommerekzemer

Ekzemerpferde benötigen besondere Pflege und Schutzmaßnahmen, um unbeschadet durch die fliegenreiche Sommerzeit zu kommen. Das Sommerekzem selbst kann zwar nicht geheilt werden, dank unterschiedlicher Pflegemittel wie Shampoos und Pflegesalben sowie Ergänzungsfuttermitteln und speziellen Ekzemerdecken können betroffene Pferde jedoch weitgehend beschwerdefrei leben.

Kategorien
Kaufberatung Pferdefütterung

Ratgeber: Ergänzungsfuttermittel für Haut & Fell

Gerade in der Fellwechselzeit ist ein gesundes Fell und ein gutes Hautbild für jedes Pferd wichtig. Während die meisten Pferde problemlos durch den Fellwechsel kommen, benötigen einige Tiere (z.B. ältere Pferde) etwas Unterstützung beim Haarwechsel. Verschiedenste Zusatzfuttermittel und Öle können als Ergänzung zum Futter gegen sprödes und stumpfes Fell helfen.

Kategorien
Kaufberatung Produkte

Ratgeber: Striegel

Striegel erfüllen gleich mehrere Aufgaben in der alltäglichen Fellpflege. So zum Beispiel in der Übergangszeit, die zugleich die Fellwechselzeit darstellt. Auf jede Veränderung des Fellstandes kann mit der richtigen Auswahl des Striegels optimal reagiert werden. Hierzu sollte man sich im Vorfeld jedoch genau über deren Funktionsweisen im Klaren sein, denn Striegel ist nicht gleich Striegel. Welche Art benötigt wird, ist dementsprechend individuell von der Fellbeschaffenheit des einzelnen Pferdes abhängig.

Kategorien
Pferde Pferdefütterung Pferdegesundheit Pferdepflege

Natur pur – die Top 5 der pflanzlichen Gesundheitsbooster

Pflanzliche Heilmittel liegen im Trend. Auch Pferdebesitzer greifen gerne auf natürliche Helfer zurück. Die Pflanzenheilkunde ist in allen Kulturkreisen vertreten und hat sich schon seit Jahrtausenden bei Mensch und Tier bewährt. Ich stelle euch heute die Top 5 der natürlichen Gesundheitsbooster vor! 

Kategorien
Neuheiten Produkte Produkttipps

Sehen & gesehen werden – Reflektierende Neuheiten

Nass, kalt, dunkel: Die ungemütliche Zeit des Jahres steht vor der Tür und die Tage werden immer kürzer. Gerade wir Reiter, die ihrem liebsten Hobby im Freien nachgehen, bekommen dies sofort deutlich zu spüren. Wer auch in der Dämmerung nicht auf Ausritte verzichten möchte, zwangsläufig auch mit dem Pferd im Straßenverkehr unterwegs ist oder es aus zeitlichen Gründen nicht vor Einbruch der Dunkelheit in den Stall schafft, benötigt unbedingt eine entsprechende Ausrüstung, die für gute Sichtbarkeit sorgt.

Kategorien
Ausbildung Reiten

Basics: Die Hufschlagfiguren

Hufschlagfiguren gehören zu den ersten Dingen, die man als Reitanfänger erlernt. Das Beherrschen der Hufschlagfiguren sorgt nicht nur für einen reibungslosen „Verkehrsfluss“, wenn mehrere Reiter sich auf dem Reitplatz oder in der Reithalle befinden, sondern auch, um das Pferd angemessen zu trainieren und durch die verschiedenen Figuren die Muskelgruppen gleichmäßig zu aktivieren.

Kategorien
Allgemein Pferde Pferdepflege Produkte

Das Einmaleins der Hufpflege + Gewinnspiel mit BENSE & EICKE

Healthy hoof, happy life! Vier Hufe tragen unsere Pferde durchs Leben. Ungepflegte Hufe können gesundheitliche Beeinträchtigungen verursachen, z.B. Lahmheiten oder unangenehme Huferkrankungen wie Strahlfäule. Für das Wohl unserer Vierbeiner ist die regelmäßige „Pediküre“ daher unerlässlich.

Kategorien
Ausbildung Reiten

Zitterpartie – 5 Tipps für ruhige Hände und Beine im Sattel

Eine ruhige Hand, die eine weiche, elastische Verbindung zum Pferdemaul herstellt, ist für gutes Reiten genauso unverzichtbar wie ein ausbalancierter Sitz und ein ruhiges Bein, das präzise Schenkelhilfen gibt. Gerade unerfahrene Reiter haben oft noch Probleme damit, sich im Sattel auszubalancieren und neigen dazu, sich an den Zügeln und mit den Beinen festzuklammern.

Kategorien
Pferde Pferdefütterung

Welches Futter braucht mein Pferd?

Die richtige Ernährung des Pferdes ist ein komplexes, aber wichtiges Thema, mit dem sich jeder Pferdebesitzer umfassend auseinander setzen sollte – schließlich ist das richtige Futter entscheidend für die Pferdegesundheit und das Wohlbefinden und muss individuell auf den Bedarf des Vierbeiners abgestimmt werden. Mittlerweile gibt es unzählige Futtermittel für Pferde und so stellt sich die Frage, welche Futtermittel unser Pferd nun wirklich benötigt. Nachfolgend habe ich euch eine kleine Übersicht der wichtigsten Futterarten sowie einige grundlegende Tipps zur Fütterung zusammengestellt:

Kategorien
Ausbildung Reiten

Springtraining – so kommst du geschmeidig über den Sprung

Für Flair und mich gibt es nichts Schöneres, als gemeinsam über die Sprünge zu schweben – dabei fühlt es sich tatsächlich so an, als würde man für einen Moment fliegen. Springen ist jedoch nicht nur eine spannende Disziplin: Beinahe jedes Pferd kann von Cavalettiarbeit und Springgymnastik profitieren und außerdem bieten kleine Sprünge eine gute Abwechslung vom gewöhnlichen Trainingsalltag.

Kategorien
Pferde Pferdepflege Produkte Produkttipps

7 Produkte, die du für die Pferdewäsche unbedingt brauchst

Vor allem im Sommer bietet es sich bei heißen Temperaturen an, dem Pferd mit einer ausgiebigen Dusche eine erfrischende Abkühlung zu bieten. Aber auch aus anderen Gründen kann eine Dusche sinnvoll sein, zum Beispiel vorm Turnier, um den Vierbeiner auf Hochglanz zu bringen, oder bei Ekzemerpferden mit Haut- bzw. Fellproblemen, denen mit speziellen Ekzemershampoos geholfen werden kann.

Kategorien
Reiten

Erste Hilfe für Reiter: Was tun im Notfall?

Reiten ist und bleibt eine der gefährlichsten Sportarten. Dabei bringen nicht nur rasante Disziplinen wie Springen oder Vielseitigkeit ein hohes Unfallrisiko mit sich: Stürze können auch passieren, wenn das sonst so vertrauenswürdige Verlasspferd sich spontan auf einem gemütlichen Ausritt erschreckt und durchgeht – eine Situation, die jedem von uns passieren könnte.

Kategorien
Ausbildung Reiten

Training im Gelände – so gelingt’s

Die Dressur hat leider den Ruf, nicht besonders spannend zu sein, obwohl das korrekte Reiten der Lektionen super anspruchsvoll ist. Für viele bleibt der Spaß daher oft etwas auf der Strecke, wenn man in der Reithalle oder im Dressurviereck hochkonzentriert Seitengänge & Co. üben muss, damit das Pferd fit und durchlässig bleibt. Genau so erging es früher auch Flair und mir – seit wir aber unser Dressurtraining öfters mit einem ausgedehnten Ausritt verbinden, sind wir beide viel motivierter und haben mittlerweile sogar richtig viel Spaß an den Dressurlektionen!

Kategorien
Insider-Tipps Pferdehaltung Produkte Produkttipps

Tipps für mehr Sicherheit im Reitsport

Immer wieder jagt es mir einen eiskalten Schauer über den Rücken, wenn ich mitbekomme, dass sich irgendwo ein Reitunfall ereignet hat. In solchen Momenten wird wieder bewusst, in welche Gefahr wir uns eigentlich regelmäßig begeben – egal ob beim Reiten oder dem täglichen Umgang mit dem Fluchttier Pferd.

Kategorien
Insider-Tipps Produkte Produkttipps

Knotenhalfter – was muss man wissen?

Das praktische Knotenhalfter hat auf den ersten Blick entscheidende Vorteile: Es besteht aus sehr leichtem Material, kommt gänzlich ohne Metall aus und ermöglicht demjenigen, der damit umzugehen weiß, eine feine Einwirkung beim Führen und der Arbeit am Boden. Doch wie wirkt und was sollte man bei der Verwendung beachten?

Kategorien
Reiten

7 Tipps für das Ausreiten im Gelände

Als ich mit dem Reiten begonnen habe, konnte ich es kaum erwarten, endlich mit meinem Lieblingsschulpferd ausreiten zu gehen. Doch bis es endlich soweit war, sind viele Reitstunden vergangen…

Kategorien
Bodenarbeit Neuheiten Reiten

Horse Walking

Bodenarbeit ist die Basis für ein vertrauensvolles Miteinander von Pferd und Mensch. Nicht nur Jungpferde profitieren von ihr, sondern auch Ponys, alte Pferde oder Tiere, die aufgrund von Krankheiten oder Verletzungen nicht mehr geritten werden können. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, die Vierbeiner vom Boden aus zu beschäftigen: Vom Führtraining und dem klassischen Longieren, über Doppellonge und Langzügel, bis hin zu Zirzensik, Zirkuslektionen und Freiarbeit ist alles möglich.

Kategorien
Pferdehaltung Pflege-Guide Tipps & Tricks

Frühjahrsputz im Stall

Jedes Jahr im Frühling steht in unserem Reitstall ein ausgiebiger Frühjahrsputz an. Dabei werden nicht nur Boxen desinfiziert, Futtertröge gereinigt, Zäune kontrolliert und Reithallenspiegel geputzt, sondern natürlich auch Spinde und Sattelschränke von Staub, Schmutz und Leckerlikrümeln befreit.

Kategorien
Tipps & Tricks

Last-Minute-Lifehacks fürs Turnier

Ausgerechnet auf dem Turnier, wenn man sowieso schon aufgeregt ist und mit der Nervosität zu kämpfen hat, passieren gerne mal kleine Missgeschicke, die einem gehörig den gelungenen Turnierstart versauen können. Damit euch Mistflecken im Schimmelfell, dreckige Turnierhosen oder verstaubte Reithelme nicht aus dem Konzept bringen, möchte ich heute einige meiner Lieblings-Last-Minute-Lifehacks fürs Turnier mit euch teilen, mit denen sich kleine Katastrophen schnell und einfach aus der Welt schaffen lassen!

Kategorien
Pferde Pferdehaltung

Die häufigsten Giftpflanzen

Giftige Pflanzen stellen eine gefährliche Bedrohung für unsere Pferde dar. Anders als ihre wilden Vorfahren haben sie nämlich oftmals leider nicht mehr den natürlichen Instinkt, schädliche Pflanzen selbst vom schmackhaften Gras zu unterscheiden. Unsere Pflicht ist es daher, die wichtigsten Giftpflanzen bestimmen zu können – denn nur dann können wir entsprechende Maßnahmen ergreifen und unsere Vierbeiner vor schlimmen Vergiftungen schützen.

Kategorien
Blog-Deal der Woche

Blog Deal der Woche: 03.04.-09.04.2017

Vor allem beim Springen und bei Geländeritten lege ich viel Wert auf einen guten Beinschutz, der die Pferde bestmöglich vor Verletzungen durch Schläge und Tritte schützt. Flair passt normalerweise unheimlich gut auf ihre Beine auf, aber gerade beim Springen kann es schnell passieren, dass sich das Pferd selbst tritt oder mit einer Hindernisstange in Berührung kommt. Um kein Risiko einzugehen, benutze ich deshalb am liebsten Hartschalengamaschen mit einer stoßdämpfenden Polsterung an der Innenseite.

Kategorien
Pferde Pferdefütterung Pferdepflege

So kommt euer Pferd gut durch den Fellwechsel

Bei vielen Pferden ist der Fellwechsel bereits voll im Gange und auch Bruno lässt mich deutlich spüren, dass es allerhöchste Zeit ist, endlich das dichte Winterfell loszuwerden. Momentan endet jeder Besuch im Stall damit, dass ich aus den gesammelten Pferdehaaren einen ganzen Pullover stricken könnte.

Kategorien
Pferdehaltung

Teil II: Fit für die Weidesaison – die Vorbereitungen

Bevor unsere Vierbeiner endlich wieder auf die Koppel dürfen, gibt es einige Arbeiten, die rechtzeitig vor Beginn der Weidesaison erledigt werden müssen. Dazu gehört nicht nur die Vorbereitung und Pflege der Weideflächen, sondern auch der Zaunbau und das Entfernen von Giftpflanzen, die schädlich für unsere Pferde sein können. Damit im Frühling keine wichtige Aufgabe untergeht, habe ich eine kleine „To-Do-Liste“ für euch zusammengestellt:

Kategorien
Pferdehaltung

Teil I: Fit für die Weidesaison – Weidezaunbau

Der Tag, an dem die Pferde zum ersten Mal wieder auf die Koppel dürfen, ist für mich immer ein ganz besonderes Highlight im Frühjahr. Doch bevor es losgehen kann, müssen entsprechende Vorbereitungen getroffen werden. Im ersten Teil unserer Serie rund ums Thema Weide widmen wir uns daher einer der wichtigsten Aufgaben, die vor Beginn der Weidesaison erledigt werden müssen: Der sicheren Einzäunung der Koppeln.

Kategorien
Insider-Tipps Kaufberatung Produkte

Welcher Sattelgurt passt meinem Pferd?

Ein guter Sattelgurt hält nicht nur den Sattel am richtigen Platz, sondern soll dem Pferd beim Reiten auch größtmöglichen Komfort und Bewegungsfreiheit bieten. Mittlerweile gibt es Sattelgurte aus unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Formen, die auf die Anatomie verschiedener Pferdetypen abgestimmt sind – und zu guter Letzt muss natürlich auch die Länge stimmen. Worauf ihr bei der Auswahl des richtigen Sattelgurts achten müsst, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Kategorien
Pferde Pferdehaltung

5 Schritte zum entspannten Verladen

Für viele Pferde bedeutet Verladen Stress pur: Schon der Anblick des Pferdehängers wirkt auf manche so angsteinflößend, dass an ein entspanntes Einsteigen und Fahren nicht zu denken ist. Spätestens auf der Rampe wollen viele am liebsten direkt die Flucht ergreifen und nichts geht mehr. Mit guter Vorbereitung, viel Geduld und regelmäßigem Training kann man diesem Problem jedoch gut entgegenwirken.

Kategorien
Pferde Pferdegesundheit Produkttipps

Die 5 häufigsten Pferdekrankheiten und Behandlungstipps

So sehr man sich auch um das Wohlbefinden seines vierbeinigen Partners bemüht, bleibt man doch in der Regel nicht davon verschont, sich früher oder später mit der ein oder anderen Erkrankung auseinandersetzen zu müssen. Ein umsichtiges Management und eine natürliche Haltung sind dabei wichtige Faktoren, um potentielle Gesundheitsrisiken zu minimieren. Ein fundiertes Wissen ist somit wichtig, um Pferdekrankheiten vorbeugen zu können. 

Kategorien
Ausbildung Reiten

Die Hilfengebung beim Reiten

Beim Reiten kommunizieren wir über die so genannte „Hilfengebung“ mit unserem Pferd: Durch das Zusammenspiel von Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen können wir uns mit ihm verständigen. Eine korrekte Hilfengebung ist neben dem richtigen Sitz die Voraussetzung für gutes Reiten. Unser Ziel sollte es sein, so einwirken zu können, dass unsere Hilfengebung nahezu unsichtbar ist. Im Idealfall reagiert unser Pferd so fein, dass ein bloßer Gedanke ausreicht, damit es auf die gewünschte Weise auf unsere „gedachten“ Signale reagiert.

Kategorien
Ausbildung Bodenarbeit Produkte Produkttipps

Die wichtigsten Basics fürs Longieren

Das Longieren ist für mich und Bruno ein wichtiger Teil des gemeinsamen Trainings. Es wirkt bei anderen immer so einfach, aber als ich Bruno das erste Mal longiert habe, musste ich feststellen, dass es nicht nur für mich, sondern auch für ihn eine große neue Herausforderung war. Doch warum ist Longieren so wichtig für unsere Vierbeiner? Longieren bedeutet Bewegung, mit Bewegung gymnastizieren wir unsere Vierbeiner und sorgen dafür, dass Muskeln an den richtigen Stellen aufgebaut und gelockert werden. Außerdem trägt die Longenarbeit zu ausbalancierten und losgelassenen Gängen bei. Das Longieren sollte gelernt sein, wie beim Reiten auch gibt es einige Dinge, die ihr für ein erfolgreiches und effektives Training an der Longe berücksichtigen solltet.

KRÄMER Reitsport Blog
Kategorien
Allgemein

Reithelm Ratgeber – Testratgeber

Du bist auf der Suche nach einem neuen Reithelm, weißt aber nicht, auf welche Kriterien du achten solltest, damit dir der Helm den besten Schutz bei bestem Tragekomfort bietet? In unserem Reithelm-Ratgeber beantworten wir dir alle Fragen rund ums Thema Reithelme.

Welche Reithelm-Arten gibt es?

Du suchst einen klassischen, sportlichen Helm ohne viel Schnick-Schnack? Oder eher ein stylisches Modell mit glitzernden Designelementen? In Kindergröße oder Unisex? Fürs Freizeitreiten, Vielseitigkeit oder Western? Wir stellen dir verschiedene Reithelm-Arten vor.

2. Worauf muss ich beim Reithelm-Kauf achten?

Wie du herausfindest, ob der Helm den aktuellen Sicherheitsstandards entspricht und wie du die richtige Reithelm-Größe ermittelst, zeigen wir dir hier.

 

 

 

3. Welches Reithelm-Zubehör brauche ich?

Auf welche Extras solltest du beim Kauf achten? Welchen Mehrwert liefern dir Kinnschutz, Belüftungssystem oder ein Visier? Wir haben alle wichtigen Infos zusammengefasst.

 

 

 

4. Reithelm-FAQ

Den perfekten Reithelm zu finden, ist gar nicht so einfach. Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir dir alle wichtigen Fragen und Antworten zusammengestellt.

Reithelm-Arten

Reithelme sind sowohl in der Reitsport- als auch in der Fahrsportszene ein unverzichtbares Muss für die eigene Sicherheit. Wer einen neuen Reithelm kaufen möchte, sieht sich mit einem breiten Angebot, unzähligen Empfehlungen und Details konfrontiert.

Welcher Reithelm ist denn nun der Richtige für mich? In dieser Zusammenfassung stellen wir die verschiedenen Reithelm-Arten und deren Einsatzzwecke vor.

Übersicht/Inhalt

1. Hartschalenreithelme 2. In-Mold-Reithelme

3. Hybridreithelme 4. Vielseitigkeitsreithelme

5. Westernreithelme 6. Kinderreithelme

Hartschalenreithelme

Hartschalen-Reithelme zeichnen sich durch eine Hartplastik- (häufig Polycarbonat) oder Karbon-Außenschale aus, die in einem mehrstufigen Fertigungsverfahren direkt mit der EPS-Innenschale verklebt wird. Das Ergebnis sind Reithelme mit schlagfester, widerstandsfähiger Außenseite und stoßabsorbierender sowie thermoisolierender Innenseite.

Für Ventilation und Temperaturausgleich sorgen eingearbeitete Belüftungssysteme, die je nach Reithelm-Modell, zwischen Innen- und Außenschale platziert werden können.

Das Gewicht der Hartschalen-Reithelme liegt etwas über dem der In-Mold-Reithelme.

Gewicht: 400 ? 500g

Schlagfestigkeit: *****

Preis: von?.. bis?.

In-Mold-Reithelme

Ein in In-Mold-Technology gefertigter Reithelm vereint höchste Schlagfestigkeit mit minimalem Gewicht. Bei der Herstellung eines In-Mold-Reithelms wird die expandierte Polystyrol (EPS)-Innenschicht direkt in die dünne Polycarbonat (PC) Außenschale innerhalb eines Fertigungsschrittes eingeschäumt und verschweißt. Die daraus resultierende Helmkonstruktion ist äußerst stabil, da Außenschale und Innenschicht vollständig miteinander verbunden sind. Explizit die Schutzwirkung bei Stürzen auf spitze Gegensände (z.B. Sturz im Gelände auf einen Stein) liegt höher als bei Reithelmen die nicht im Verbund verschweißt sind.

Um das Gewicht des Reithelms zu minimieren, wird die Außenschale bewusst sehr dünn gehalten. Diese Bauweise kommt nicht nur bei Reithelmen zum Einsatz, sondern auch bei Fahrrad-, Kletter- oder Skihelmen.

Gewicht: ca. 200g

Schlagfestigkeit: ***

Preis: von?.. bis?.

Hybridreithelme

Die innovative Kombination aus leichter In-Mold-Konstruktion mit der äußerst schlagfesten Hartschalen-Außenschale, vereint die effektivsten Eigenschaften beider Bauweisen.

Der obere Kopfbereich des Hybrid-Reithelms ist in robuster Hartschalen-Konstruktion gefertigt und wird im unteren Segment durch eine In-Mold-Außenschicht ergänzt. Für eine angenehme Ventilation, sowohl bei hohen Außentemperaturen als auch bei Anstrengung, sorgen integrierte Belüftungssysteme, die sich je nach Modell und Reithelm-Hersteller, in ihrer Konstruktion und Positionierung unterscheiden können.

Gewicht: 300-400g

Schlagfestigkeit: ****

Preis: von?.. bis?.

Vielseitigkeitsreithelme

Im Turniersport der Vielseitigkeitsreiterei ist sowohl das Tragen eines Geländehelms, als auch einer Sicherheitsweste, Pflicht. Aufgrund der Fatalität im Falle eines Sturzes werden heutzutage auch Air-Bag-Westen sowie eine Medical Card mit allen wichtigen Informationen für die medizinische Erstversorgung, getragen.

Eine glatte, äußerst schlagfeste und robuste Außenschale zeichnet Reithelme aus, die speziell für Military- bzw. Vielseitigkeitsreiten gefertigt werden. Während Hartschalen-Reithelme auch mit einer strukturierten Oberfläche erhältlich sind, werden Geländehelme mit einer glatten, leicht zu reinigenden Oberfläche produziert. Belüftungssschlitze sorgen für eine optimale Luftzirkulation und einen kühlen Kopf, wenn es im Training oder auf dem Turnier anstrengend wird. Reithelm-Überzüge mit Schirm sind in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen erhältlich.

Kinderreithelme

Ein Reithelm für Kinder gehört, wie auch Reithose, Reitschuhe und Reithandschuhe, zur Grundausstattung. Ebenso wie Sicherheitswesten oder Rückenprotektoren, dient der Reithelm dem Schutz vor Verletzungen bei Stürzen oder Unfällen am Boden. Insbesondere die Gefahr durch Hufschlag sollte beim Umgang mit dem Pferd nicht unterschätzt werden.

Um den Kindern neben Sicherheit auch Tragekomfort beim Reiten zu verschaffen, sollte ein Kinder-Reithelm stoßabsorbierend, schlagfest und mit einem Belüftungssystem ausgestattet sein. Unabhängig von Modell und Hersteller können Kinder-Reithelme das ganze Jahr über getragen werden. Worauf beim Kauf eines Reithelms speziell für Kinder geachtet werden sollte, wie man die richtige Größe eines Reithelmes ermittelt und welche Eigenschaften er mitbringen sollte, erfahren Sie hier.

Gewicht: 300-400g

Schlagfestigkeit: ****

Preis: von?.. bis?.

Westernreithelme

Sturzgefahr besteht im Reitsport immer; unabhängig von der Reitweise. Insbesondere jedoch beim Anreiten, Arbeit und Training sehr junger Pferde, der Korrekturarbeit von unerwünschten und teils auch gefährlichen Verhaltensweisen sowie natürlich risikoreichen Westernreitdisziplinen wie Barrel-Racing, Stunt- oder Trickreiten. Auch wenn das Tragen eines Reithelms von der EWU bislang nur empfohlen wird und nur in Disziplinen wie den Walk-Trot-Klassen sowie für jugendliche Turnierteilnehmer der B-Klasse, vorgeschrieben wird, sollte in Punkto Sicherheit keine Ausnahme gemacht werden. Da ein Westernhut keinen ausreichenden Schutz vor Kopfverletzungen bietet, versuchen sich die Hersteller von Reithelmen im Design der klassischen Reithelme dem Westernlook stilistisch anzunähern. Daraus resultieren meist in warmen Brauntönen gehaltene, teils mit Western-affinen Details und Verzierungen versehene Reithelme die erfolgreich die Brücke zwischen Westernvibe und bewährter Reithelm-Technologie schlagen. Die Ermittlung der richtigen Reithelmgröße erklären wir in unserem Größenrateger.

 

Sicherheit und Schutz haben im Pferdesport oberste Priorität!
Ein Reithelm kann vor lebensgefährlichen Kopfverletzungen schützen,
daher sollte eine Reitkappe zur Grundausstattung eines jeden Reiters gehören.

Kategorien
Insider-Tipps Kaufberatung

Ratgeber: Unterstützung für Sommerekzemer

Ekzemerpferde benötigen besondere Pflege und Schutzmaßnahmen, um unbeschadet durch die fliegenreiche Sommerzeit zu kommen. Das Sommerekzem selbst kann zwar nicht geheilt werden, dank unterschiedlicher Pflegemittel wie Shampoos und Pflegesalben sowie Ergänzungsfuttermitteln und speziellen Ekzemerdecken können betroffene Pferde jedoch weitgehend beschwerdefrei leben.

Kategorien
Kaufberatung Pferdefütterung

Ratgeber: Ergänzungsfuttermittel für Haut & Fell

Gerade in der Fellwechselzeit ist ein gesundes Fell und ein gutes Hautbild für jedes Pferd wichtig. Während die meisten Pferde problemlos durch den Fellwechsel kommen, benötigen einige Tiere (z.B. ältere Pferde) etwas Unterstützung beim Haarwechsel. Verschiedenste Zusatzfuttermittel und Öle können als Ergänzung zum Futter gegen sprödes und stumpfes Fell helfen.

Kategorien
Kaufberatung Produkte

Ratgeber: Striegel

Striegel erfüllen gleich mehrere Aufgaben in der alltäglichen Fellpflege. So zum Beispiel in der Übergangszeit, die zugleich die Fellwechselzeit darstellt. Auf jede Veränderung des Fellstandes kann mit der richtigen Auswahl des Striegels optimal reagiert werden. Hierzu sollte man sich im Vorfeld jedoch genau über deren Funktionsweisen im Klaren sein, denn Striegel ist nicht gleich Striegel. Welche Art benötigt wird, ist dementsprechend individuell von der Fellbeschaffenheit des einzelnen Pferdes abhängig.

Kategorien
Pferde Pferdefütterung Pferdegesundheit Pferdepflege

Natur pur – die Top 5 der pflanzlichen Gesundheitsbooster

Pflanzliche Heilmittel liegen im Trend. Auch Pferdebesitzer greifen gerne auf natürliche Helfer zurück. Die Pflanzenheilkunde ist in allen Kulturkreisen vertreten und hat sich schon seit Jahrtausenden bei Mensch und Tier bewährt. Ich stelle euch heute die Top 5 der natürlichen Gesundheitsbooster vor! 

Kategorien
Neuheiten Produkte Produkttipps

Sehen & gesehen werden – Reflektierende Neuheiten

Nass, kalt, dunkel: Die ungemütliche Zeit des Jahres steht vor der Tür und die Tage werden immer kürzer. Gerade wir Reiter, die ihrem liebsten Hobby im Freien nachgehen, bekommen dies sofort deutlich zu spüren. Wer auch in der Dämmerung nicht auf Ausritte verzichten möchte, zwangsläufig auch mit dem Pferd im Straßenverkehr unterwegs ist oder es aus zeitlichen Gründen nicht vor Einbruch der Dunkelheit in den Stall schafft, benötigt unbedingt eine entsprechende Ausrüstung, die für gute Sichtbarkeit sorgt.

Kategorien
Ausbildung Reiten

Basics: Die Hufschlagfiguren

Hufschlagfiguren gehören zu den ersten Dingen, die man als Reitanfänger erlernt. Das Beherrschen der Hufschlagfiguren sorgt nicht nur für einen reibungslosen „Verkehrsfluss“, wenn mehrere Reiter sich auf dem Reitplatz oder in der Reithalle befinden, sondern auch, um das Pferd angemessen zu trainieren und durch die verschiedenen Figuren die Muskelgruppen gleichmäßig zu aktivieren.

Kategorien
Allgemein Pferde Pferdepflege Produkte

Das Einmaleins der Hufpflege + Gewinnspiel mit BENSE & EICKE

Healthy hoof, happy life! Vier Hufe tragen unsere Pferde durchs Leben. Ungepflegte Hufe können gesundheitliche Beeinträchtigungen verursachen, z.B. Lahmheiten oder unangenehme Huferkrankungen wie Strahlfäule. Für das Wohl unserer Vierbeiner ist die regelmäßige „Pediküre“ daher unerlässlich.

Kategorien
Ausbildung Reiten

Zitterpartie – 5 Tipps für ruhige Hände und Beine im Sattel

Eine ruhige Hand, die eine weiche, elastische Verbindung zum Pferdemaul herstellt, ist für gutes Reiten genauso unverzichtbar wie ein ausbalancierter Sitz und ein ruhiges Bein, das präzise Schenkelhilfen gibt. Gerade unerfahrene Reiter haben oft noch Probleme damit, sich im Sattel auszubalancieren und neigen dazu, sich an den Zügeln und mit den Beinen festzuklammern.

Kategorien
Pferde Pferdefütterung

Welches Futter braucht mein Pferd?

Die richtige Ernährung des Pferdes ist ein komplexes, aber wichtiges Thema, mit dem sich jeder Pferdebesitzer umfassend auseinander setzen sollte – schließlich ist das richtige Futter entscheidend für die Pferdegesundheit und das Wohlbefinden und muss individuell auf den Bedarf des Vierbeiners abgestimmt werden. Mittlerweile gibt es unzählige Futtermittel für Pferde und so stellt sich die Frage, welche Futtermittel unser Pferd nun wirklich benötigt. Nachfolgend habe ich euch eine kleine Übersicht der wichtigsten Futterarten sowie einige grundlegende Tipps zur Fütterung zusammengestellt:

Kategorien
Ausbildung Reiten

Springtraining – so kommst du geschmeidig über den Sprung

Für Flair und mich gibt es nichts Schöneres, als gemeinsam über die Sprünge zu schweben – dabei fühlt es sich tatsächlich so an, als würde man für einen Moment fliegen. Springen ist jedoch nicht nur eine spannende Disziplin: Beinahe jedes Pferd kann von Cavalettiarbeit und Springgymnastik profitieren und außerdem bieten kleine Sprünge eine gute Abwechslung vom gewöhnlichen Trainingsalltag.

Kategorien
Pferde Pferdepflege Produkte Produkttipps

7 Produkte, die du für die Pferdewäsche unbedingt brauchst

Vor allem im Sommer bietet es sich bei heißen Temperaturen an, dem Pferd mit einer ausgiebigen Dusche eine erfrischende Abkühlung zu bieten. Aber auch aus anderen Gründen kann eine Dusche sinnvoll sein, zum Beispiel vorm Turnier, um den Vierbeiner auf Hochglanz zu bringen, oder bei Ekzemerpferden mit Haut- bzw. Fellproblemen, denen mit speziellen Ekzemershampoos geholfen werden kann.

Kategorien
Reiten

Erste Hilfe für Reiter: Was tun im Notfall?

Reiten ist und bleibt eine der gefährlichsten Sportarten. Dabei bringen nicht nur rasante Disziplinen wie Springen oder Vielseitigkeit ein hohes Unfallrisiko mit sich: Stürze können auch passieren, wenn das sonst so vertrauenswürdige Verlasspferd sich spontan auf einem gemütlichen Ausritt erschreckt und durchgeht – eine Situation, die jedem von uns passieren könnte.

Kategorien
Ausbildung Reiten

Training im Gelände – so gelingt’s

Die Dressur hat leider den Ruf, nicht besonders spannend zu sein, obwohl das korrekte Reiten der Lektionen super anspruchsvoll ist. Für viele bleibt der Spaß daher oft etwas auf der Strecke, wenn man in der Reithalle oder im Dressurviereck hochkonzentriert Seitengänge & Co. üben muss, damit das Pferd fit und durchlässig bleibt. Genau so erging es früher auch Flair und mir – seit wir aber unser Dressurtraining öfters mit einem ausgedehnten Ausritt verbinden, sind wir beide viel motivierter und haben mittlerweile sogar richtig viel Spaß an den Dressurlektionen!

Kategorien
Insider-Tipps Pferdehaltung Produkte Produkttipps

Tipps für mehr Sicherheit im Reitsport

Immer wieder jagt es mir einen eiskalten Schauer über den Rücken, wenn ich mitbekomme, dass sich irgendwo ein Reitunfall ereignet hat. In solchen Momenten wird wieder bewusst, in welche Gefahr wir uns eigentlich regelmäßig begeben – egal ob beim Reiten oder dem täglichen Umgang mit dem Fluchttier Pferd.

Kategorien
Insider-Tipps Produkte Produkttipps

Knotenhalfter – was muss man wissen?

Das praktische Knotenhalfter hat auf den ersten Blick entscheidende Vorteile: Es besteht aus sehr leichtem Material, kommt gänzlich ohne Metall aus und ermöglicht demjenigen, der damit umzugehen weiß, eine feine Einwirkung beim Führen und der Arbeit am Boden. Doch wie wirkt und was sollte man bei der Verwendung beachten?

Kategorien
Bodenarbeit Neuheiten Reiten

Horse Walking

Bodenarbeit ist die Basis für ein vertrauensvolles Miteinander von Pferd und Mensch. Nicht nur Jungpferde profitieren von ihr, sondern auch Ponys, alte Pferde oder Tiere, die aufgrund von Krankheiten oder Verletzungen nicht mehr geritten werden können. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, die Vierbeiner vom Boden aus zu beschäftigen: Vom Führtraining und dem klassischen Longieren, über Doppellonge und Langzügel, bis hin zu Zirzensik, Zirkuslektionen und Freiarbeit ist alles möglich.

Kategorien
Pferdehaltung Pflege-Guide Tipps & Tricks

Frühjahrsputz im Stall

Jedes Jahr im Frühling steht in unserem Reitstall ein ausgiebiger Frühjahrsputz an. Dabei werden nicht nur Boxen desinfiziert, Futtertröge gereinigt, Zäune kontrolliert und Reithallenspiegel geputzt, sondern natürlich auch Spinde und Sattelschränke von Staub, Schmutz und Leckerlikrümeln befreit.

Kategorien
Tipps & Tricks

Last-Minute-Lifehacks fürs Turnier

Ausgerechnet auf dem Turnier, wenn man sowieso schon aufgeregt ist und mit der Nervosität zu kämpfen hat, passieren gerne mal kleine Missgeschicke, die einem gehörig den gelungenen Turnierstart versauen können. Damit euch Mistflecken im Schimmelfell, dreckige Turnierhosen oder verstaubte Reithelme nicht aus dem Konzept bringen, möchte ich heute einige meiner Lieblings-Last-Minute-Lifehacks fürs Turnier mit euch teilen, mit denen sich kleine Katastrophen schnell und einfach aus der Welt schaffen lassen!

Kategorien
Pferde Pferdehaltung

Die häufigsten Giftpflanzen

Giftige Pflanzen stellen eine gefährliche Bedrohung für unsere Pferde dar. Anders als ihre wilden Vorfahren haben sie nämlich oftmals leider nicht mehr den natürlichen Instinkt, schädliche Pflanzen selbst vom schmackhaften Gras zu unterscheiden. Unsere Pflicht ist es daher, die wichtigsten Giftpflanzen bestimmen zu können – denn nur dann können wir entsprechende Maßnahmen ergreifen und unsere Vierbeiner vor schlimmen Vergiftungen schützen.

Kategorien
Blog-Deal der Woche

Blog Deal der Woche: 03.04.-09.04.2017

Vor allem beim Springen und bei Geländeritten lege ich viel Wert auf einen guten Beinschutz, der die Pferde bestmöglich vor Verletzungen durch Schläge und Tritte schützt. Flair passt normalerweise unheimlich gut auf ihre Beine auf, aber gerade beim Springen kann es schnell passieren, dass sich das Pferd selbst tritt oder mit einer Hindernisstange in Berührung kommt. Um kein Risiko einzugehen, benutze ich deshalb am liebsten Hartschalengamaschen mit einer stoßdämpfenden Polsterung an der Innenseite.

Kategorien
Pferde Pferdefütterung Pferdepflege

So kommt euer Pferd gut durch den Fellwechsel

Bei vielen Pferden ist der Fellwechsel bereits voll im Gange und auch Bruno lässt mich deutlich spüren, dass es allerhöchste Zeit ist, endlich das dichte Winterfell loszuwerden. Momentan endet jeder Besuch im Stall damit, dass ich aus den gesammelten Pferdehaaren einen ganzen Pullover stricken könnte.

Kategorien
Pferdehaltung

Teil II: Fit für die Weidesaison – die Vorbereitungen

Bevor unsere Vierbeiner endlich wieder auf die Koppel dürfen, gibt es einige Arbeiten, die rechtzeitig vor Beginn der Weidesaison erledigt werden müssen. Dazu gehört nicht nur die Vorbereitung und Pflege der Weideflächen, sondern auch der Zaunbau und das Entfernen von Giftpflanzen, die schädlich für unsere Pferde sein können. Damit im Frühling keine wichtige Aufgabe untergeht, habe ich eine kleine „To-Do-Liste“ für euch zusammengestellt:

Kategorien
Pferdehaltung

Teil I: Fit für die Weidesaison – Weidezaunbau

Der Tag, an dem die Pferde zum ersten Mal wieder auf die Koppel dürfen, ist für mich immer ein ganz besonderes Highlight im Frühjahr. Doch bevor es losgehen kann, müssen entsprechende Vorbereitungen getroffen werden. Im ersten Teil unserer Serie rund ums Thema Weide widmen wir uns daher einer der wichtigsten Aufgaben, die vor Beginn der Weidesaison erledigt werden müssen: Der sicheren Einzäunung der Koppeln.

Kategorien
Insider-Tipps Kaufberatung Produkte

Welcher Sattelgurt passt meinem Pferd?

Ein guter Sattelgurt hält nicht nur den Sattel am richtigen Platz, sondern soll dem Pferd beim Reiten auch größtmöglichen Komfort und Bewegungsfreiheit bieten. Mittlerweile gibt es Sattelgurte aus unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Formen, die auf die Anatomie verschiedener Pferdetypen abgestimmt sind – und zu guter Letzt muss natürlich auch die Länge stimmen. Worauf ihr bei der Auswahl des richtigen Sattelgurts achten müsst, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Kategorien
Pferde Pferdehaltung

5 Schritte zum entspannten Verladen

Für viele Pferde bedeutet Verladen Stress pur: Schon der Anblick des Pferdehängers wirkt auf manche so angsteinflößend, dass an ein entspanntes Einsteigen und Fahren nicht zu denken ist. Spätestens auf der Rampe wollen viele am liebsten direkt die Flucht ergreifen und nichts geht mehr. Mit guter Vorbereitung, viel Geduld und regelmäßigem Training kann man diesem Problem jedoch gut entgegenwirken.

Kategorien
Pferde Pferdegesundheit Produkttipps

Die 5 häufigsten Pferdekrankheiten und Behandlungstipps

So sehr man sich auch um das Wohlbefinden seines vierbeinigen Partners bemüht, bleibt man doch in der Regel nicht davon verschont, sich früher oder später mit der ein oder anderen Erkrankung auseinandersetzen zu müssen. Ein umsichtiges Management und eine natürliche Haltung sind dabei wichtige Faktoren, um potentielle Gesundheitsrisiken zu minimieren. Ein fundiertes Wissen ist somit wichtig, um Pferdekrankheiten vorbeugen zu können. 

Kategorien
Ausbildung Reiten

Die Hilfengebung beim Reiten

Beim Reiten kommunizieren wir über die so genannte „Hilfengebung“ mit unserem Pferd: Durch das Zusammenspiel von Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen können wir uns mit ihm verständigen. Eine korrekte Hilfengebung ist neben dem richtigen Sitz die Voraussetzung für gutes Reiten. Unser Ziel sollte es sein, so einwirken zu können, dass unsere Hilfengebung nahezu unsichtbar ist. Im Idealfall reagiert unser Pferd so fein, dass ein bloßer Gedanke ausreicht, damit es auf die gewünschte Weise auf unsere „gedachten“ Signale reagiert.

Kategorien
Ausbildung Bodenarbeit Produkte Produkttipps

Die wichtigsten Basics fürs Longieren

Das Longieren ist für mich und Bruno ein wichtiger Teil des gemeinsamen Trainings. Es wirkt bei anderen immer so einfach, aber als ich Bruno das erste Mal longiert habe, musste ich feststellen, dass es nicht nur für mich, sondern auch für ihn eine große neue Herausforderung war. Doch warum ist Longieren so wichtig für unsere Vierbeiner? Longieren bedeutet Bewegung, mit Bewegung gymnastizieren wir unsere Vierbeiner und sorgen dafür, dass Muskeln an den richtigen Stellen aufgebaut und gelockert werden. Außerdem trägt die Longenarbeit zu ausbalancierten und losgelassenen Gängen bei. Das Longieren sollte gelernt sein, wie beim Reiten auch gibt es einige Dinge, die ihr für ein erfolgreiches und effektives Training an der Longe berücksichtigen solltet.