Putzzeug fürs Pferd

Was gehört in einen Putzkasten?

Der Inhalt der Putzbox sieht bei jedem Pferdebesitzer anders aus. Jeder hat, wenn es um die Pferdepflege geht, unterschiedliche Vorlieben bei der Wahl der Putzutensilien. Die wichtigsten Basics finden sich aber bestimmt in jedem Putzkasten wieder. Doch was kommt eigentlich in eine gut sortierte Putzbox so alles rein und wieso? Alles, was ihr für die tägliche Pflege eures Pferdes so braucht, stelle ich euch dieses Mal im Detail vor.


 

Putzbox, Putztasche oder Putzkasten?


Es gibt viele Arten, wie man sein Putzzeug aufbewahren kann. Ob man sich nun für eine geschlossene Putzbox, einen offenen Kasten oder eine flexible Putztasche entscheidet, spielt eigentlich keine Rolle.
Für Reiter, die viel auf Turnieren unterwegs sind und/oder ihr Putzzeug nicht im Stall aufbewahren und immer wieder mit nach Hause nehmen, empfehlen sich Putztaschen, da sie schön leicht und dadurch einfach zu transportieren sind. Wer es etwas robuster mag und die Putzzeug-Aufbewahrung auch gerne mal als Tritt "zweckentfremdet", ist mit einer stabilen Putzbox besser beraten.


 

Der Inhalt der Putzbox bzw. Putztasche


Striegel

Striegel sorgen dafür, dass der Schmutz an die Oberfläche befördert wird und angetrocknete Matschflecken gelöst werden. Striegel gibtes in verschiedenen Varianten, z.B. aus Metall, Gummi oder Hartplastik. Je weicher das Material, desto sanfter ist der Striegel zum Pferd. Ein Striegel aus weichem Gummi hat einen tollen Massage-Effekt und regt dadurch auch noch die Durchblutung der Haut an. Striegel aus Metall wiederum haben den Vorteil, dass sie nicht so schnell kaputt zu kriegen sind.


An den empfindlichen Stellen - allen voran an den Beinen und am Kopf - ist ein Striegel tabu! Dort, wo wenig "Pölsterchen" zwischen Haut und Knochen sind, kann vor allem ein harter Striegel aus Plastik oder Metall sehr unangenehm sein!

Kardätsche

Der Striegel macht die Vorarbeit, während die Kardätsche für die "Endreinigung" zuständig ist. Nachdem der grobe Schmutz aufgelockert worden ist, streicht man mit der Kardätsche (in Fellwuchsrichtung!) den feinen Staub aus dem Fell. Hier kommt auch der Striegel wieder zum Einsatz. Damit man den Staub, der sich in den Borsten sammelt, nicht ständig wieder auf dem Fell verteilt, streicht man die Bürste immer wieder am Striegel ab.


Bürsten

Für das Entfernen von grobem Schmutz an den Beinen empfiehlt sich, immer eine Wurzelbürste mit harten Borsten im Putzkasten zu haben. Außerdem kann eine Wurzelbürste auch ganz hervorragend bei der Hufpflege eingesetzt werden.
Für den Kopf wiederum bietet sich eine weiche Schmusebürste an. Für Mähne und Schweif verwenden die meisten im Krämer Perdesport Team die Mähnen- und Schweifbürste Gel Touch, weil sie einfach gut in der Hand liegt und man auch gut durch das Haar kommt. Wer keine Bürste für die Langhaarpflege mag, kann auch auf einen Mähnenkamm zurückgreifen.


Schwamm

Bitte gleich drei davon, und zwar aus hygienischen Gründen jeweils immer einen eigenen Schwamm für Augen, einen für die Nüstern und einen für die Afterregion. Leicht angefeuchtet wird man damit Staub und leichte Verschmutzungen an den empfindlichen Stellen sanft los. Eine Alternative sind spezielle Pflegetücher (AugenreinigungstücherIntimpflegetücher & Nüsternpflegetücher), das spart Platz im Putzkasten und pflegt mit den Inhaltsstoffen außerdem noch die Haut.


Hufkratzer

Ein herkömmlicher Hufkratzer reicht für die tägliche Pflege vollkommen aus. Besonders praktisch sind Hufkratzer mit einer integrierten kleinen Bürste, da so der ausgeräumte Schmutz auch gleich aus dem Huf herausgekehrt werden kann.


Schweißmesser

Gerade in der Sommerzeit wird man dankbar für ein Schweißmesser sein, mit dem man das Wasser einfach und schnell abziehen kann, damit das Pferd schneller trocken ist.


Nice to have

Lammfellhandschuh: entfernt Staub und sorgt für wunderbar glänzendes Fell. Massagebürsten: für eine erstklassige Wellnessbehandlung! Hufbürste: hartnäckige Matschreste lassen sich damit super abbürsten. Hufpflegemittel: bei trockenen oder beschädigten Hufen.